Archiv der Kategorie: Sonstiges

alles was sonst nicht zuzuordnen ist

Kabarett am Herz Jesu

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung am 15. Januar 2020 (Bitte gleich Termin vormerken) nimmt das Thema Bildung ernst 😉

Nach „Schule, OIDA!“ hat Andreas mit seinem aktuellen Programm „Noch Bildungs FERNER “(Regie: Marion Dimali) den Aufstieg in die Kabarett-Oberstufe geschafft.
Der lustigste Lehrer Österreichs zündet dabei ein kabarettistisches
Bildungsfeuerwerk, das dem Publikum richtig einheizt.
Aus eigener Naherfahrung schildert „Fessor FERNER “ wie fern der Bildung manche der heutigen Schüler sind und wie er dagegen ankämpft.

Auf seinem Stundenplan stehen unter anderem: Ist die Zentralmatura die Rettung des Bildungssystems oder ist das Bildungssystem nicht zu retten? Gibt es immer noch Lehrer für die Google nur der Vorname von Hupf ist? Und sollen Schüler fürs Schwänzen stärker bestraft werden als Abgeordnete im Hohen Haus? FERNER erfüllt seinen humoristischen Bildungsauftrag trotz knallhartem Frontalunterricht mit einem römischen Einser – für Lehrer, Eltern von Schülern und ehemalige Schüler. Ein Pisa-Test für Erwachsene, der die Lachmuskeln besser trainiert als die tägliche Turnstunde. Und wenn die Schulglocke zum Programmende läutet, bleiben alle noch gerne zum Nachsitzen da.

andreasferner.at
youtube.com/AF652 • facebook.com/AndreasFernerFanpage Agentur Oetzlinger e.U
Hernalser Hauptstrasse 20-22/28, A-1170 Wien
, +43 660 6937358
alexa@oetzlinger.at
www.oetzlinger.at

Ein detailiertes Programm zur Jahreshauptversammlung folgt noch.

Bausteinprojekt

PROJEKT LERN- UND FREIZEITBEREICH FÜR DIE 4. KLASSEN

Der Elternverein plant die Unterstützung eines attraktiven Erweiterungsprojektes unseres Schulgebäudes:
Zwischen Zeichensaal und Chevaliersaal wird ein moderner Lern- und Freizeitbereich für die 4. Klassen mit einer Dachterrasse errichtet.

Fördermittel vom Bildungsministerium und Land Salzburg zum Ausbau der Infrastruktur von Tagesheimschulen ( §15a-Vereinbarung) sind in diesem Jahr zum letzten mal abrufbar und es wäre schade diese Gelegenheit, „unsere“ Schule noch attraktiver zu machen, zu verpassen.

Eine Visualisierung. veranschaulicht dieses tolle Projekt:

Schule, „Altlieferinger“ und Elternverein werden sich natürlich beteiligen (müssen), um dieses Projekt zu realisiseren.

Wir bitten schon jetzt darum, dass Sie sich nach Ihren Möglichkeiten an der kommenden Bausteinaktion beteiligen.

Unsere Konto Nummer ist: IBAN: AT 95 3503 4000 0012 3950 Raiffeisenbank Salzburg-Liefering 

Feedback für den Elternverein

Der Elternverein am Herz-Jesu-Gymnasium (EV) ist  seit vielen Jahren aktiver Bestandteil der Schulgemeinschaft.

Durch unser Engagement versuchen wir Ihre Projekte zu unterstützen oder gegebenenfalls solche zu initiieren. Ziel ist es, den Schulbetrieb positiv zu beeinflussen. Sei es durch Verbesserung der Schulausstattung, Förderung der Schulgemeinschaft, Unterstützung im sozialen Bereich oder durch Beteiligung an Investitionen.

Erstmals wurde ein Feedback System genutzt um  zu erkennen, in welchen Bereichen wir eventuell noch mehr tun könnten.

Hier die Ergebnisse.

Feedback Ergebnis Elternverein 2018 10

Schüler helfen Schülern – Neues Nachhilfe-System

Mit dem 4. April 2018 wird an unserer Schule ein einheitliches, strukturiertes Nachhilfesystem eingeführt.
Unter dem Namen „Schüler Helfen Schüler“ (SHS) gibt es ab jetzt eine zentrale Anlaufstelle sowohl für jene Schüler, die Nachhilfe geben wollen, als auch für jene, die diese in Anspruch nehmen möchten.

In der Beilage (PDF herunterladen)) finden Sie detaillierte Informationen zu diesem Angebot und zum Ablauf der von den Schülern initiierten Aktion, die der Elternverein gerne unterstützt.

Information SHS neues Nachhilfesystem

 

Gschnas der 7. Klassen

Liebe Eltern, liebe Lehrer und Freunde der Schule!

Auch dieses Jahr haben sich die 7. Klassen zusammengesetzt und haben mit der Hilfe des Elternvereins, der Eltern, Freunden und Sponsoren, das alljährliche Gschnas des Privatgymnasiums der Herz- Jesu- Missionare organisiert.

Dieses Jahr dreht sich beim Gschnas alles um das Thema „Hawaii“.

Jeder ist herzlichst eingeladen und wir freuen uns auf einen lustigen und ausgelassen Abend im Rahmen der Schule.

Kreative Verkleidungen sind sehr erwünscht.

Liebe Grüße,

Gschnas- Team der 7. Klassen

Treffen mit den Klassenvorständen

Gute Zusammenarbeit  fängt damit an, dass man einander (besser) kennen lernt. Eine Tradition die zu diesem Zweck begründet wurde ist das alljährliche Treffen der Elternvertreter mit den Klassenvorständen.

2017-10-18 18.57.23

Am Mittwoch, 18. Oktober 2017 um 18 Uhr traf man sich in der Basilika Maria Plain. Nach der Messfeier lud der  Elternverein zu  Tisch. EV-Vorstand Hans Karl, Pater Steiner und Dir. Porenta betonten die Wichtigkeit der Zusammenarbeit und in angenehmster Umgebung wurde ausgiebig diskutiert informiert oder nur geplaudert.

 

DSC_0576

DSC_0578

DSC_0584

DSC_0586

DSC_0581

DSC_0579

Zum Schulbeginn

Liebe Eltern am herz-Jesu Gym!

Zum Schulanfang leiten wir Euch gerne ein Schreiben des amtsführenden Präsidenten des Sbg. Landesschulrates weiter. Es drückt wie ich finde, perfekt aus, was Lehrer, Schüler und auch Eltern bewegt.

Einen Guten Start wünscht euch das Kernteam des Elternvereins.

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!
Mit Aufregung, Neugier und Spannung erwarten Ihre Schülerinnen und Schüler das beginnende Schuljahr, freuen sich auf ihre Mitschüler/innen und wenn wir ehrlich sind: sie freuen sich sehr oft auch auf ihre Lehrerinnen und Lehrer. Sie sind stolz darauf, ein Jahr älter geworden zu sein, größeres Ansehen in der Schule zu genießen, vielleicht auch reifer geworden zu sein. Vielleicht haben sie Sorge, dass man ihnen mehr Verantwortung zutraut und sie dieser nicht gewachsen sein könnten.
Ich denke, Ihre Gefühle werden ähnlich sein: Ich hoffe, Sie hatten einen gelungenen Sommer, erholsame Zeiten, schöne Eindrücke und Erlebnisse, aber vielleicht auch inspirierende Begegnungen und neue Ideen für Ihre Unterrichtsarbeit. Ich hoffe, Sie stehen dem neuen Schuljahr mit positiven Erwartungen gegenüber. Auch bei Ihnen möge das Alte in den Bereich der Erinnerungen gesunken sein und Sie mögen bereit und offen sein für das Neue, das auf Sie zukommt.
So anstrengend und fordernd der Beruf der Lehrerin / des Lehrers auch ist, er ist auch einer der lebendigsten und deswegen befriedigendsten Berufe. Oft bekommen Sie bei den Klassen-treffen positive Rückmeldungen über Ihren Unterricht Jahrzehnte nachdem Ihre Schüler/innen in die Welt hinausgezogen sind, um mit dem Rüstzeug, das Sie ihnen mitgegeben haben, ihr Leben zu gestalten. Wenn Sie aufmerksam in die Augen Ihrer Schüler/innen blicken, dann erkennen Sie – wohl nicht bei allen, aber bei vielen – die Wachheit, die Ihnen entgegen-gebracht wird und die Sie herausfordert, das Interesse, das gestillt werden will, oder die Müdigkeit, die überwunden werden muss, die Traurigkeit, die nach Trost sucht, ein vorlautes Wort, das provoziert: all das ist Ausdruck des Lebens im Unterricht.
Ich wünsche Ihnen für das Kommende, dass die positiven Erfahrungen ganz signifikant überwiegen und dass Sie aus der für unsere Gesellschaft so wichtigen Arbeit auch persönlich Freude beziehen können!
Mit den besten Wünschen für ein gelingendes Schuljahr!
Der Amtsführende Präsident des Landesschulrates für Salzburg
Prof. Mag. Johannes PLÖTZENEDER
Mozartplatz 10, 5010 Salzburg