Gastfamilien Suche

Der Elternverein unterstütz die YFU bei der Suche nach Gastfamilien für Austauschschüler. – Daher veröffentlichen wir diesen Brief mit der Bitte um Mithilfe:

Sehr geehrter Herr Pirchner,

im Vorjahr haben wir bereits Elternvereine in ganz Österreich um Mithilfe bei der Gastfamilien-Suche gebeten und unglaublich wertvolle Unterstützung erhalten – und dadurch rechtzeitig für alle unsere internationalen AustauschschülerInnen weltoffene österreichische Gastfamilien gefunden. Für diese Hilfe seitens der Elternvereine sind wir sehr dankbar und wir würden uns freuen, wenn Sie uns dieses Jahr auch (wieder) unterstützen könnten!

Denn im Herbst 2019 erwarten wir als gemeinnützige Schüleraustauschorganisation wieder rund 40 AustauschschülerInnen aus aller Welt in Österreich, die für ein Semester oder Jahr im Land bleiben, hier zur Schule gehen und bei ehrenamtlichen Gastfamilien wohnen werden. – Und nach diesen Gastfamilien mit Interesse an interkulturellem Austausch suchen wir zur Zeit wieder. Unter anderem für die musikalische Fah aus Thailand und den aktiven Juan aus Mexiko (siehe anbei).

Vielleicht haben Sie ja die Möglichkeit uns bei der Suche zu unterstützen, indem Sie Ihrem Elternverein in einer Sitzung, in einem Newsletter, auf einer Website oder auch auf anderem Wege über die Möglichkeit, mit YFU (Youth for Understanding) Gastfamilie zu werden, berichten. Sehr gerne können wir Ihnen auch unsere Folder zum Verteilen an Ihre Vereinsmitglieder zuschicken. Wir würden uns sehr über Ihre Unterstützung freuen – und unsere internationalen Gastkinder, für die wir durch Ihre Hilfe eine liebe Familie finden, natürlich auch!

Grundsätzlich ist übrigens jede Familie und auch jedes Paar für die Aufnahme eines Gastkindes geeignet – man stellt ein Bett, Verpflegung und – das ist das wichtigste – einen Platz im Familienleben zur Verfügung. Was dadurch entsteht ist nicht nur interkultureller Austausch, sondern eine lebenslange Verbindung über Grenzen hinweg!
Bevor ein Gastschüler als temporäres Familienmitglied aufgenommen werden kann, erfolgt ein Familienbesuch von uns, bei dem Fragen beantwortet werden und auch abgeklärt wird, welche Erwartungen und Vorstellungen Gastfamilien an ihren zukünftigen Schützling haben.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Gastfamilienprogramm: https://gastfamilien.yfu.at
Über die Website kann auch unsere kostenlose Infomappe bestellt werden.

Auf der Seite https://gastfamilien.yfu.at/gastfamilie-werden-fuer kann man übrigens schon vorab in den Kurztexten zu den AustauschschülerInnen schmökern, die im September zu uns kommen werden. Detailliertere Informationen (und Fotos) zu den einzelnen Kindern erhalten Gastfamilien-Interessenten auf Anfrage.

Sollten Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen natürlich sehr gerne zur Verfügung!

Herzliche Grüße aus dem YFU-Büro,
Claudia Schrutek Claudia Schrutek | Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

YFU AUSTRIA
Tulpengasse 5/1 | 1080 Wien
T: +43 1 890 1506 80 | M: claudia.schrutek@yfu.at

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Der Vorstand des Elternvereins am Privatgymnasium der Herz-Jesu-Missionare lädt Sie herzlich zur Jahreshauptversammlung des Elternvereins ein.
Termin 19. Februar 2019 19.00 Uhr
Ort Theatersaal des Missionshauses Liefering
Tagesordnungspunkte
➢ Begrüßung
➢ Feststellen der Beschlussfähigkeit
➢ Bericht des Obmannes DI Hans KARL
➢ Bericht der Kassierin
➢ Bericht der Rechnungsprüfer
➢ Entlastung des Vorstandes
➢ Neuwahl des Vorstandes


• WAHLVORSCHLAG:
Obmann: DI Hans Karl
Obmann-Stv: Mag. Manuela Dürlinger
Kassier: Mag. Monika Pleschinger
Schriftführer: Gerhard Pirchner
Beratung: Dipl.-Ök. Anton Kaltenleitner
Beratung: Michael Schwarz
Beratung: Markus Waidmann


➢ Beschlussfassung über den Mitgliedsbeitrag
➢ Anträge und Allfälliges

Anträge, gegebenenfalls alternative Wahlvorschläge, übermitteln Sie bitte bis längstens acht Tage vor dem Termin schriftlich (Post, Fax, oder Mail) an den Obmann.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen und das Interesse an unserer Arbeit!


Für den Elternverein
DI Hans KARL, Obmann; Gerhard Pirchner, Schriftführer

Danke für die Unterstützung!

Liebe Eltern!

Im Namen des gesamten Elternvereins möchten wir uns herzlich für Eure Mithilfe und Euer Engagement beim Adventkranzbinden und am Verkaufsstand am Elternsprechtag bedanken!
Bedanken möchten wir uns auch bei den Bundesforsten, ganz besonders bei Familie Schönbauer vom Holznerwirt Eugendorf und bei Familie Geusau ,die spontan zusätzliche Tannen gespendet haben!
Besten Dank auch an unsere beiden Hausmeister und Zivildiener für ihren abenteuerlichen Einsatz!
Bei diesen Aktionen ist die Stärke und das Miteinander unserer Schulgemeinschaft spürbar geworden!
Allen Eltern ein herzliches Vergelt´s Gott für die aktive Mithilfe bei der Herstellung der Kränze, die selbstgemachten Köstlichkeiten und Handarbeiten und Helfern beim Auf- und Abbau sowie allen Familien, die uns durch ihren Einkauf unterstützt haben!
Mit dem Ertrag können wieder Schulprojekte und unsere Schülerinnen und Schüler unterstützt werden!
Wir freuen uns auf Euren Besuch beim Adventkonzert am 14. 12. ab 17:00 Uhrim Innenhof und verwöhnen Euch heuer wieder mit Glühwein, Punsch, Aufstrichbroten und einem selbstgemachtem Chili con Carne sowie frisch gebackenen Pofesen!
Herzlichst Euer
Elternverein

Weihnachtsvorbereitungen

Die Vorbereitungen für den  Adventmarkt laufen. auf Volltouren.Bäume wurden gefällt um das Basismaterial für die Adventkränze einzuholen.

Für das Binden  brauchen wir Helfer die uns beim Binden oder beim Verkauf am Elternsprechtag unterstützen. Allen Neulingen können wir versichern, dass wir die ganze Aktion gut organisiert haben und wir wirklich für jeden und jedes handwerkliche Niveau eine Aufgabe finden. Und bis zur 8. Klasse ist schon manche(r) zum Bindeprofi geworden!

Der Erlös des Verkaufs ist ein Teil des Budgets des Elternvereins .

Interessenten melden sich bitte bei  manueladuerlinger@hotmail.com

Feedback für den Elternverein

Der Elternverein am Herz-Jesu-Gymnasium (EV) ist  seit vielen Jahren aktiver Bestandteil der Schulgemeinschaft.

Durch unser Engagement versuchen wir Ihre Projekte zu unterstützen oder gegebenenfalls solche zu initiieren. Ziel ist es, den Schulbetrieb positiv zu beeinflussen. Sei es durch Verbesserung der Schulausstattung, Förderung der Schulgemeinschaft, Unterstützung im sozialen Bereich oder durch Beteiligung an Investitionen.

Erstmals wurde ein Feedback System genutzt um  zu erkennen, in welchen Bereichen wir eventuell noch mehr tun könnten.

Hier die Ergebnisse.

Feedback Ergebnis Elternverein 2018 10

Brief des Direktors

Liebe Eltern!
Mit diesem Schreiben senden wir Ihnen die Liste der Sprechstunden und den Terminplan für das 1. Semester zu. Die Liste der Sprechstunden finden Sie auch online unter h

ttps://www.herzje-sugym.com/lehrer-2/.

Wir laden Sie herzlich ein, am Schulgeschehen Anteil zu nehmen und unsere Veranstaltungen, besonders auch die „Schüler-Eltern-Lehrer“-Gottesdienste zu besuchen. Den ersten feiern wir am Sonntag, 21. Oktober 2018 um 18.30 Uhr (Gedenktag unseres Ordensgründers Julius Chevalier).
In diesem Schuljahr besuchen 228 Schülerinnen und 515 Schüler unsere Schule. Davon nutzen 490 in der Unterstufe und 219 in der Oberstufe an mindestens einem Wochentag das Tagesheimangebot. Zwei Kolleginnen und vier Kollegen sowie eine Unterrichtspraktikantin haben ihren Dienst bei uns neu angetreten, nachdem insgesamt sieben Kolleginnen in Karenz sind und drei weitere Kollegen in einem Sabbatjahr. Der Schulalltag ist schon wieder eingekehrt und wir erleben wieder eine fröhliche und motivierte Schulgemeinschaft.
Nicht nur angesichts des vergangenen Sommers ist uns wohl nun allen klar geworden, dass wir unsere (Um-)Welt verändert haben. Wir haben uns als Schule entschlossen, dem Thema

„Bewahrung der Schöpfung“ bzw. „Nachhaltigkeit“

in den nächsten fünf Jahren breiten Raum zu geben. Im Verantwortungsbewusstsein unserer Jugend und der Welt gegenüber wollen wir nach bestem Wissen und Gewissen Informationen sammeln und weitergeben und damit die nächste Generation zu Handlungsalternativen anregen und befähigen. Dazu werden auch Veranstaltungen angeboten und am Ende soll 2023 dann eine einschlägige „Aktionswoche“ stattfinden. Ohne Vorbehalte wollen wir auch in unserer Schule die verschiedenen Bereiche durchleuchten und nachhaltige Veränderungen ganz bewusst angehen. Ich lade Sie ein, das auch in Ihrem Bereich zu tun. Als Motivation kann dazu die hervorragende Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus dienen (https://www.katholisch.at/laudatosi). Nachdem die Politik noch viel zu wenig auf die Themen ein-geht, hoffen wir damit auf den „Schneeballeffekt“: auch viele kleinere Organisationen können viel bewirken.
So verbleibe ich mit den besten Wünschen für das bevorstehende Schuljahr
Mag. Peter Porenta, Direktor

Gartenfest ein Erfolg – MSC Cup fiel ins Wasser

Durch den intensiven Regen der vergangenen Wochen war der Rasenplatz komplett aufgeweicht.  Die schlechte Wetterprognose mit Regen und kalten Temperaturen kamen dazu. So  musste unser Fußballtunier dieses Jahr leider abgesagt werden.

Schade denn es wäre ein phantastisches Turnier geworden. 39 Mannschaften mit 313 Teilnehmern hätten sportlich um die Ehre der MSC-Meister zu sein, gekämpft.

Somit gibt es erst 2019 den neuen Meister.

Für das Gartenfest war mit zwei Zelten vorgesorgt. Ab 16:00 Uhr aber stellte sich das Wetter um. Es wurde noch eine richtig lauschige Nacht.

Viele Besucher, Eltern, Schüler, Lehrer, Alt-Lieferinger und künftige Herz-Jesu Schüler und Familien erlebten ein tolles Fest mit kulinarischen Köstlichkeiten und  jubelten der Herz-Jesu-Big Band zu.

Danke an all die Helfer, die dazu beigetragen haben!

Schade um das Fußballspiel. – Das wäre der Spielplan gewesen

 

Kids save lives!

Im Rahmen der Projekttage wird ein wichtiges Erste-Hilfe-Programm zur medizinischen Versorgung im Falle eines Herz-Kreislauf-Stillstandes realisiert. Die Schließung der Versorgungslücke bis zum Eintreffen der Rettung kann Leben retten.

Um die Nachhaltigkeit dieses Projektes zu gewährleisten finanziert der Elternverein den Kauf von drei Taschen zu je 10 Mini-Annes mit dem nötigen Verbrauchszubehör.

Laut Frau Prof. Einhorn ist geplant dass alle unsere Schülerinnen und Schüler einen 1,5 stündigen Kurs zu diesem Thema absolvieren. Speziell geschult soll die Herzdruckmassage werden. Somit sind die Schüler einerseits in der Lage sein, im Notfall richtig Hilfe zu leisten, andererseits aber auch ihre Kenntnisse an die Familie und ihr Umfeld weiter zu geben. Zahlen aus anderen Ländern belegen, dass durch die konsequente Durchführung derartiger Aktionen der Prozentsatz der Personen, die in der Lage sind sofort und richtig zu helfen, im Laufe der Jahre erheblich ansteigt.

Kids save lives findet in Zusammenarbeit mit den Ärzten der Universitätsklinik für Anästhesiologie (drei ehemaligen Schülern) statt und wird auch von der Ärztekammer und der Landesregierung unterstützt.